Ensemble Berlin PianoPercussion

 

 

 

 

 

 

news / projekte          

ensemble                  

mitglieder                  

CDs                          

presse                      

förderer                     

kontakt                     

links                         



facebookyoutubesoundcloud

english                     

impressum                


© 2017
Berlin PianoPercussion

 

Ausschnitte aus Presseberichten

Night Out @ Berlin, 21.6.2013:
„Mit dem Ensemble Berlin PianoPercussion gibt es in Berlin eine leidenschaftliche Musikerformation, die sich in nur 5 Jahren ein eigenes, überraschendes und höchst professionelles Profil erarbeitet hat.“ Dr. Torsten Flüh

***CD Crumb Makrokosmos
ICMA 2012:
Die Doppel-CD "George Crumb: The complete Makrokosmos I - IV" bei Telos Music
wurde für die International Classical Music Awards 2012 nominiert.

***
Muzyka21, April 2012:
„Płytą miesiąca“ (CD Album des Monats:
"George Crumb, The complete Makrokosmos")

***
American Record Guide, Sep/Oct 2011:
„These concert performances are everything I could ask from an artistic account of Crumb’s music; I marvel at the tonal variety and extreme control in soft passages...“ Haskins

***
Fono Forum, September 2011:
„Der Berlin PianoPercussion gelang eine Performance, die Crumbs fantastische Klangbilder aus Geräusch und Ton als perfekte Mischung von transzendenter Naturevokation und surrealem Kopfkino präsentierte. … Wunderschön...“ Dirk Wieschollek

***
musicweb-international, July 2011:
„this recording from Berlin PianoPercussion is a fine document of a remarkable concert event. I feel privileged to be able to hear it from the comfort of my home sound system. There are very many truly beautiful and genuinely powerful moments“ Dominy Clements

***
International Record Review, June 2011:
„IRR Outstanding Recording“
„magnificently performed by Berlin PianoPercussion“, „Performances and recording are absolutely stunning“ Ivan Moody

***
Berliner Zeitung, 12.2.2010, Feuilleton:
"... Georg Katzers vom Ensemble Berlin PianoPercussion fulminant virtuos uraufgeführtes Werk "Exkurs über die Mechanik" (2009) überraschte mit kulinarischen Klangkombinationen, die durch Überlagerungen der zeitgleich ton- und geräuschhaften Aktionen zwischen den beiden Pianisten und den beiden Schlagzeugern hervorgelockt wurden. ... Michèle Reverdys "Which dreamed it?", herrlich klang- und lustvoll vom Ensemble genommen." Arno Lücker

***
Berliner Tagesspiegel, 11.2.2010:
"... So sind es besonders die rhythmischen Filigrane, die bis ins kleinste Detail gedachten Verästelungen zeitlicher Abfolgen, in denen sich Werk und Besetzung an diesem Abend gegenseitig befruchten. ... Die Klaviere, mit innigem Verständnis für Konstruktivismus gespielt, wechseln immer wieder die Funktion vom Klangfarbenspender zu gezupften und beklopften Percussionsinstrumenten." Daniel Wixforth

***
Neuer Merker-Wien, 2.4.2009:
"Einem weiteren Meilenstein der Musik des Späten 20 Jahrhunderts konnte man in George Crumbs monumentalem Klavierzyklus Makrokosmos(1972-79) begegnen – eine Reverenz an den fast 80-jährigen amerikanischen Altmeister. Der Mystiker beschwört in dem Klavierkompendium fantastische, imaginäre Klanglandschaften. Der elektronisch verstärkte Klang der Klaviere, überdies die verfremdete Behandlung der Klaviersaiten evozieren geradezu eine Verräumlichung der Musik. Faszinierend war der höchst engagierte Einsatz der chinesischen Pianistin Ya-ou Xie und ihrer Mitstreiter für dieses Ausnahmewerk!" Dietrich Bretz

***
Klassik.com, 30.03.2009:
"Festival MaerzMusik zieht positive Bilanz.
... Höhepunkte von MaerzMusik 2009 waren die Aufführung des Makrokosmos von George Crumb durch das Ensemble Berlin PianoPercussion im Radialsystem sowie das Werk "Drumming" von Steve Reich, das vom Ictus Ensemble aus Brüssel im ausverkauften Kammermusiksaal der Philharmonie aufgeführt wurde."

***
ZDF theaterkanal, 29.03.2009:
"Festival MaerzMusik 2009 stieß auf überwältigende Resonanz.
... Das Thema Schlagwerk setzte sich fort in der beeindruckenden Aufführung des Makrokosmos von George Crumb durch das Ensemble Berlin PianoPercussion im Radialsystem V."

***
Frankfurter Rundschau – Feuilleton, 29.03.2009:
"... Und dann war da noch ein weiterer alter Meister. George Crumb. Zu Ehren des 80. Geburtstages gab es im Radialsystem V die Gesamtaufführung seines opus magnum "Makrokosmos I - IV". Eine enorme Anstrengung, der sich Pianistin Ya-ou Xie und ihre Mitstreiter mit Bravour und phantastischem Gespür für die phantasmagorischen Kapazitäten entledigten. Traumlandschaften auch hier. Und eine stupende Beherrschung des Materials. Ein Glücksfall an Musik und Interpretation." Jürgen Otten

***
Berliner Zeitung - Feuilleton, 27.03.2009:
"Weite Landschaften aus Tasten.
...Zu ihnen gehört auch George Crumb, der in diesem Jahr 80 wird und von MaerzMusik am Dienstag mit der Gesamtaufführung seines über zweistündigen Zyklus "Makrokosmos" aus den 70er Jahren geehrt wurde; hingebungsvoll und klangsinnlich gespielt von der Berlin PianoPercussion." Peter Uehling